- gg160
Digital Download

Available

 

WESTBLOCK Die Westblock CeDe

CD album | gg160
A legend in Austrian postpunk and New Wave! "Europa" and "Kennst Du Den Weg Nach Heiligenstadt" from the legendary "Körperteile" and "Heimat Bist Du großer Söhne" compilations are the only tracks ever to be published by the Vienna based Westblock. Active around 1981-3 the band recorded tons of material, none of which ever saw the light of day. In 2012, this important band finally presents its first album. A collection of Austrian Wave music, No Wave rather than New Wave, remade and remodelled for fresher sound. All compositions date back to their first incarnation though. If you want to get an impression of how they sound, check out their track "Europa" on our Neonbeats compilation. Track list: 1. Scheisse 2. Der Wahnsinn 3. Heiligenstadt 4. Vorstadtküsse 5. Engel 6. Pervers 7. Wir Alle Warten Nur Noch Auf Dich 8. Ich Will Alles Sagen Können 9. Heimat 10. Die Hast 11. Amerika 12. Alles Und Nichts 13. Stivie Bist Du Glücklich 14. Uns Gets Gut 15. Vielleicht Treffen Wir Uns. Price: € 8,-/copy incl worldwide shipping.

Scheiße", lautet das erste Wort des Albums. "Scheiße" lautet auch das zweite, und das dritte ebenso. Es wird nicht gesungen, sondern zu minimalistischen Synthesizerklängen ausgespuckt. " Warum denn das alles?", bellt der Sänger, und auch das wiederholt er dreimal. Ebenso die abschließ ende Erkenntnis: "Der Tod ist mir doch sicher!" Die Band, in deren erstes Album wir hier hineingeraten sind, heißt Westblock. Und man merkt schnell: Frohnaturen sind das keine. "Pervers" titelt eines ihrer minimalistischen und packenden Stücke, "Der Wahnsinn" ein anderes, und hinter "Engel" verbirgt sich mitnichten ein Liebeslied. "Du bist ein Engel des Untergangs", heißt es da. "Deine Zeit wird nie kommen! Deine Zeit wird nie kommen!" "Heiligenstadt" entpuppt sich gar als ein Stück Brutalo-Katholizismus in der Düstere-Gestalten-der-Nacht Version: "Zuerst wird die Mutter getötet, dann wird der Vater getötet, dann werden die Kinder getötet", heißt es im Text. "Dann werden die Gedanken getötet, dann werden die Gefühle getötet, dann wird die Seele getötet. Und dann, dann bist du endlich bereit - fürs Himmelreich. Und dort, dort sind wir wieder alle Brüder."
(Falter, September 2012)